D´Aracruz – perfekter Espresso direkt aus Brasilien

Wie ihr alle wisst, bin ich ein absolut bekennender Kaffeeholic – ohne ist für mich einfach nicht möglich. Deshalb habe ich mich auch sehr gefreut, als die Nachricht kam, dass ich für TestNow die zwei brasilianischen Kaffeesorten „SUN“ und „FIRE“ von D´Aracruz probieren darf.

Das Paket kam am Dienstag vor Ostern an und ich habe es natürlich sofort geöffnet. Am Liebsten hätte ich auch sofort probiert, aber ich hatte mir vorgenommen, mit so vielen Leuten wie möglich zu testen und das war nun mal Ostern. Da mein Mann seinen 50. Geburtstag hatte und Ostern auch noch war, hat es sich angeboten, all die Feiertage zu nutzen und mit Familie, Freunden und Bekannten zu feiern. Also musste ich mich sehr beherrschen und habe die Packungen nicht geöffnet. Aber daran gerochen habe ich schon, das ist ja durch das Ventil möglich und der Geruch hat mir schon mal seeeeeeehr gut gefallen.

 

kaffee01

 

Was mir auch sofort gefallen hat ist die Tatsache, dass der D´Aracruz Espresso do Brasil sowohl Rainforest Alliance UND Direct Fair Trade zertifiziert ist! Absolut klasse und für mich ein dickes Daumen hoch.

Wer nicht weiß, was das bedeutet:

Rainforest Alliance garantiert den Schutz der Ökosysteme, den Erhalt der Biodiversität und die nachhaltige Sicherung des Lebensraums von Menschen, Tieren und Pflanzen.

Direct Fair Trade garantiert, dass die Kaffeebauern nicht nur die Ernte der Kaffeebohnen übernehmen, sondern auch die Röstung und Verpackung, sodass sie dadurch ein Vielfaches von dem verdienen können, das sie bei herkömmlichen Kaffeeröstereien bekommen. Sie werden also für ihre harte Arbeit mehr entlohnt, was ich richtig finde.

 

Die Kaffeebohnen wachsen auf dem mineralreichen Böden des Cerrado in Minas Gerais und hier reifen besonders hochwertige Kaffeekirschen, aus denen exzellente Bohnen gewonnen werden. Sie werden schonend über brasilianischen Feuern trommelgeröstet und anschließend aromaverpackt, sodass der Kaffee direkt aus Brasilien in den Handel kommt.

 

So, kommen wir zu den Kaffeesorten:

D´Aracruz FIRE – das Feuer der Cerrado beeindruckt mit einer einmaligen Balance aus natürlichen, zartbitterschokoladigen Nuancen mit vollem Körper und geringer Säure sowie einer herrlich weichen Crema. Er besteht zu 70% aus Mundo-Novo-Arabica Bohnen und zu 30% aus Conilon-Robusta Bohnen. Eine perfekte Mischung mit kräftigem Geschmack.

 

kaffee03

 

 

 

D´Arcruz SUN – die Sonne Brasiliens begeistert mit seiner Natursüße, zarten -Orangentönen, einer nussigen Note und einer samtigen Crema. Er besteht aus 100% Mundo-Novo-Arabica Bohnen.

 

kaffee02

 

 

Ich habe also kaum noch abwarten können, aber Ostern kam dann doch – ENDLICH! Sonntag hatten wir die Verwandtschaft hier zum Mittagessen und Kaffee, sodass sie gleich in den Test eingespannt wurden. Da wir alle Kaffee lieben (jetzt wisst ihr auch, wo ich das her habe!!), war es also kein Problem, beide Sorten zu testen. Es wurden immer nur ein paar Bohnen in den Kaffeevollautomaten gegeben, sodass jeder erstmal eine Tasse des D´Aracruz SUN probieren konnte und anschließend wurde gewechselt und der D´Aracruz FIRE kam an die Reihe.

Es war natürlich so, wie es immer ist, die Geschmäcker sind verschieden. Es sei aber gesagt, dass BEIDE Kaffeesorten riesen Anklang fanden. Generell wurden beide Sorten sehr gelobt, natürlich gibt es diejenigen, die lieber einen kräftigeren Kaffee lieben und deshalb den SUN etwas besser fanden, während die, die ihren Kaffee lieber milder mögen, sich mehr für den FIRE entschieden haben. Es ging also unentschieden aus – und was mich besonders gefreut hat, BEIDE Kaffeesorten haben richtig gut geschmeckt!

 

kaffee04

 

Ostermontag waren dann die Freunde und Bekannten dran, sie waren zum Kaffee und abends zum Grillen eingeladen. Auch hier habe ich gleich gesagt, dass ich einen Kaffeetest mitmache und sie bitte beide Sorten probieren sollen und mir anschließend ihre Meinung darüber mitteilen können. Wir haben es also gemacht wie am Tag zuvor und genau so ging es auch aus. Alle waren begeistert von dem Kaffee – dem einen war SUN lieber, dem anderen FIRE, aber gelobt wurden beide Sorten.

 

Und wollt ihr auch noch meine Meinung hören? Nun – ich kann mich ehrlich gesagt nicht entscheiden. Ich finde sie beide so richtig gut und trinke sie einfach ja nach Gemütslaune, mal kräftig und mal mild. Der Geschmack beider Sorten ist wirklich einmalig gut und ich werde mir auf jeden Fall wieder welchen bestellen.

Falls ihr ihn auch mal testen wollt, es gibt ihn direkt auf der D´Aracruz Seite zu kaufen, Sun, 250g für 8,90 Euround Fire, 250g für 7,90 Euro. Fire ist auch schon in 1 kg Verpackung im Handel, da kostet er 25,90 Euro. 

Wer jetzt mit den Augen rollt und sagt, das sei teuer, der muss ihn erst mal probieren, der schmeckt wirklich richtig gut und man tut auch noch Gutes mit diesem Kaffee.

 

Ein herzliches DANKSCHÖN an TestNow und D´Aracruz, dass ich bei diesem leckeren Test mitmachen durfte. Ich hatte sehr viel Spaß und es war einfach Genuß pur… 

 

FAZIT:

Ich kann diesen Kaffee auf jeden Fall nur Wärmstens weiter empfehlen, er hat ein ganz besonders gutes Aroma und schmeckt einfach so richtig nach Urlaub in Brasilien. Hervorragende Qualität und bester Kaffeegenuss sind garantiert.

 

Dann mal hoch die Tassen und bis zum nächsten Mal

Eure Nati

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s