VILEDA Relax Saugroboter – eine tolle Hilfe im Haushalt

Heute möchte ich euch meinen Roby vorstellen – Roby ist ein Saugroboter, genauer gesagt der Vileda Relax Cleaning Robot, den es bei Empfehlerin (erdbeerlounge.de) zu testen gab.

Als die Ausschreibung kam, wollte ich mich erst gar nicht bewerben, da nur wenige Tester gesucht wurden und ich dachte, dass klappt eh nicht…..

Aber so ein Saugroboter hätte ich schon gerne getestet, also habe ich mich beworben und bin fast vom Stuhl gefallen, als die Nachricht kam, dass ich dabei bin! Hurra! Die Testphase sollte von Ostern ab 4 Wochen laufen.

 Schon gleich habe ich meinen Vileda Relax Cleaning Robot liebevoll „Roby“ getauft, obwohl er noch gar nicht da war. Er sollte eigentlich vor Ostern noch eintreffen und so habe ich sofort für Ostersonntag und Ostermontag meine Freunde und Bekannte eingeladen, damit sie mit mir testen konnten. Das Problem war nur: Roby kam nicht wie versprochen vor Ostern! Da die Einladungen ausgesprochen waren und ich den ganzen Samstag in der Küche verbracht habe, haben wir uns halt so eine schöne Zeit gemacht. Die Einladungen habe ich aufrecht erhalten und wir wollten dann eben am 1. Mai testen.

Selbes Spiel – Mittwoch den ganzen Tag in der Küche, Donnerstag, den 1. Mai alle hier – nur Roby, der fehlte immer noch.

Auf meine Nachfragen bei Empfehlerin (erdbeerlounge.de) wurde mir gesagt, es wären noch Vileda Saugroboter unterwegs, also hieß es weiter hibbelig warten. Eingeladen hatte ich jetzt erst mal nicht mehr, ich wollte nicht noch mal so riesige Vorbereitungen treffen und dann gab es nichts zum testen.

Kurz und gut: Roby kam EEENDLICH am 6. Mai an, allerdings wurde er bei einer Nachbarin abgegeben, die ihn mir erst am nächsten Mittag gebracht hat! Also hatten wir jetzt schon Mittwoch und ich hatte noch eine Woche für den Test. Nicht gerade das, was ich mir wünsche, denn wenn ich teste, dann über längere Zeit und auf Herz und Nieren. Also hieß es Gas geben, denn so richtig testen wollte ich ihn unbedingt – mit oder ohne meine Mittester! Außerdem wusste ich ja nicht, ob ich zu denjenigen gehöre, die Roby wieder zurückschicken müssen. Und wir haben es geschafft, wir waren ein echt gutes Team und haben mit Höchstleistung den Test geschafft.

 

Roby-angekommen

 

Nachdem er also da war,  habe ich erst mal schnell versucht, noch ein paar meiner Freunde für den 11. Mai, also Muttertag zu mobilisieren, aber viele waren da leider schon anderweitig unterwegs. Immerhin habe ich es noch auf 8 Personen gebracht, die am Muttertag vorbei kamen, sodass ich ihnen Roby vorstellen konnte….

 

Ich selbst habe meinen Vileda Relax Cleaning Robot – ROBY – natürlich an besagtem Mittwoch sofort auspacken müssen.

Hier könnt ihr sehen, wie er das Licht der Welt erblickt hat

 

 Roby - erster Augenkontakt

 

 

Nachdem ich das Handbuch aufgeschlagen hatte, gleich der nächste Schock: vor der ersten Inbetriebnahme muss das Gerät 12 Stunden (!!!) geladen werden. Ich meine, klar, war ja irgendwo logisch, nur nachdem ich jetzt soooo lange auf meinen Roby gewartet habe, konnte ich also nicht sofort loslegen, obwohl es mir unter den Nägeln gebrannt hatte. Aber: was sein muss, muss sein, also habe ich Roby erst mal zum Aufladen angeschlossen.

 

Roby wird aufgeladen

 

Falls ihr wissen möchtet, wie Roby von unten aussieht – hier zeigt er es euch:

 

 

Roby von unten

 

 

Im Lieferumfang des Vileda Relax Cleaning Robot war neben dem Gerät selbst noch das Ladekabel, eine Ersatzbürste, eine Bürste zur Reinigung des Gerätes und des Filters, ein Ersatzfilter und natürlich die Handbücher in unterschiedlichen Sprachen.

 

Hier in Kürze die wichtigsten Details:

 Er hat 3 Programme zur Auswahl:

Kurz – 5 Minuten

Mittel – 30 Minuten (für Räume bis 25 qm)

Lang – 60 Minuten (für Räume über 25 qm)

Reinigen kann er alle glatten Böden, wie Fliesen, Laminat und Linoleum sowie kurzflorige Teppiche.

Die maximale Reinigungszeit beträgt bis zu 80 Minuten, dann muss er wieder aufgeladen werden. Allerdings dauert das Aufladen dann nicht mehr 12 Stunden, sondern nur noch 4-5 Stunden, außer, er der Akku ist völlig leer.

 

 Alle wichtigen technischen Einzelheiten sowie die Maße, Preis usw. könnt ihr in meinem Bewertungsbericht auf Amazon oder Ciao nachlesen.

Hier die Links:

 http://www.amazon.de/review/R3CD4DN8J56GE4/ref=cm_cr_rdp_perm

http://www.ciao.de/Vileda_Relax_Cleaning_Robot__Test_8997992

 

Am Donnerstag, den 7. Mai ging es dann endlich los. Ich habe Roby das erste mal saugen lassen. Das Prinzip des Vileda Relax Saugroboters ist ja, wie der Name schon sagt, dass man mehr Zeit für andere Dinge hat, während der kleine Kerl für einen saugt. Aber beim ersten mal muss man natürlich dabei sein und zuschauen. Ich war ehrlich gestanden etwas skeptisch, ob er auch wirklich so viel Saugkraft hat, um all die Krümel in der Küche aufzusaugen. Nicht dass ihr denkt, bei mir werden immer die Krümel auf den Boden gefegt! Nein, werden sie normalerweise nicht, aber ich wollte Roby ja testen und so habe ich Brotkrumen und sonstige Krümel einfach auf den Boden gewischt. Dann wurde mein Roby in der Mitte der Küche abgesetzt, eingeschaltet und das Programm gewählt. Ein kurzes Brummen und schon fing mein fleißiges Helferlein an zu arbeiten. Die erste Überraschung: er ist bedeutend leiser als jeder herkömmliche Staubsauger!

 

Roby in Aktion

 

Erst mal hat er sich an den Rand gearbeitet, wo er sich eifrig rundherum an meinen Schränken langtastete. Er hat Sensoren, durch die er, stößt er irgendwo an, die Richtung wechselt. Ebenso hat er Sensoren, die Treppen erkennen, sodass er dort nicht herunterfallen kann – das nur mal eben erwähnt, in meiner Küche gibt es keine Treppen….

Der Vileda Relax Saug-Roby hat sich nun also an meinen Schränken entlang gearbeitet und fing dann an – wie es schien – planlos kreuz und quer durch den Raum zu fahren. Aber scheinbar hat der kleine Roby seinen eigenen Plan, denn nach kurzer Zeit war meine Küche sauber! Überraschung Nr. 2! ALLE Krümel weg! Auch die Flaumfedern unserer Papageien – verschwunden! Total klasse, ich liebe meinen Roby…. Schwärm…..

 Was er natürlich nicht kann, sind die Ecken zu reinigen. Was ja logisch ist, da Ecken ja bekanntlich nicht rund sind, Roby aber. Folglich kann er durch seine Rundungen nicht bis ganz in die Ecken fahren. Ich habe einfach vorher mit einem Besen die Staub- und Krümelreste in die Mitte des Raumes gefegt, sodass ich die Ecken quasi vorgereinigt habe. Und das hat erstklassig funktioniert!

 

Hier ein Beweisfoto, das euch zeigt, dass Roby fleißig gearbeitet hat und wirklich ALLES gegeben hat! Er selbst ist nicht mehr so schön sauber, wie auf dem Bild davor – meine Küche dafür aber schon!

 

Roby unten nachher

 

 

Auch die Reinigung des Vileda Relax Cleaning Robot ist denkbar einfach und im Handbuch wirklich leicht verständlich beschrieben. 

Er hat einen 0,25 l fassenden Staubbeutel, was nicht gerade sehr groß ist, aber logisch, denn mehr geht in Roby halt nun mal nicht rein. Ist aber überhaupt kein Problem, da die Reinigung schnell und locker von der Hand geht.

 

Ein Knopfdruck und man kann den kompletten Staubfangbehälter samt Filter entnehmen.

 

roby-sauber01

 

 

 

Das ist der Staubfangbehälter, einfach ausleeren, fertig

 

roby-sauber02

 

 

Auch den Filter kann man einfach abnehmen (kleiner Knopfdruck) und ganz leicht reinigen. Wie ihr sehen könnt, hat mein Roby wirklich ganze Arbeit geleistet – und: du lieber Himmel, war es bei mir wirklich so staubig????

 

roby-sauber03

 

 

 

Auch dieses Teil ist einfach zu lösen und zu reinigen. Es ist eine Art Gummilippe, die den Schmutz am Boden direkt zu den Bürsten führt

 

roby-sauber04

 

 

 

 

Rechts neben der Bürste ist ein Hebel, den man nach oben klappt und schon kann man die Bürste entnehmen und ganz leicht reinigen.

roby-sauber05

 

 

 

Diese Spezialreinigungsbürste ist im Lieferumfang enthalten und damit kann man auch die Stellen sauber machen, an die man so nicht rankommt.

roby-sauber06

 

Wenn ihr jetzt denke: man und das soll einfach sein? JA! Ist es! Es ist wesentlich schwieriger, es mit Worten zu beschreiben. Die Reinigung dauert wirklich nur ein paar Minütchen – ruck-zuck erledigt.

 

Ich habe Roby jetzt einfach jeden Tag in einem anderen Raum arbeiten lassen, während ich entweder in der Zeit Hausarbeit erledigt habe, einen Kaffee geschlürft habe oder – so wie jetzt, meinen Blogbericht schreibe. Ja, mein süßes Helferlein ist gerade im Schlafzimmer zu Gange und ich kann hier sitzen und schreiben, anstatt selbst zu saugen. HERRLICH! Habe ich schon erwähnt, dass ich Roby liebe???

 

An Muttertag hatte er dann seinen großen Auftritt vor meinen Freunden und Bekannten und auch sie waren anfangs skeptisch. „Wie, das kleine Ding soll sauber machen? Nie im Leben“ oder „Ich kann mir nicht vorstellen, dass er genug Kraft hat, alles zu saugen“…. Na dann, Roby hat gezeigt was er kann. Wir haben alle begeistert zugeschaut und den meisten Spaß hatte unser Papagei Coco, der Staubsauger in allen Variationen liebt und nicht genug davon bekommen kann. Aber ein Staubsauger, der auch noch ganz alleine herumfährt – das war das Tüpfelchen auf dem i…..

Ich konnte also auch meine Mittester davon begeistern und sie fanden die Idee eigentlich gar nicht schlecht, den Vileda Relax Cleaning Robot so wie ich, einfach jeden Tag in einem anderen Raum arbeiten zu lassen. Dadurch ist es immer schön sauber und man hat einfach mehr Zeit für andere Dinge. Ich kehre nach wie vor schnell die Ecken in die Mitte des Raumes und dann kommt Roby und macht den Rest.

Gerade habe ich von Tina von Empfehlerin (erdbeerlounge.de) eine gaaaaanz tolle Email erhalten. Nicht nur, dass sie mir noch eine Woche mehr Zeit für meinen Test gibt, weil Roby so spät kam – nein, ich darf ihn auch behalten! Juchhuuuuu! Ich muss mich nicht von meinem Roby trennen! Es wird keine Tränen geben – oh man, ich schwebe gerade auf Wolke 7 und bin einfach nur überglücklich. Ich darf ihn behalten, meinen geliebten Roby – vielen vielen tausend Dank!

Und jetzt kann ich ihn dann sowieso noch meinen anderen Freunden vorstellen, jetzt haben wir ja Zeit genug und auch sie können den Vileda Relax Cleaning Robot – kurz Roby – in Aktion erleben.

 

FAZIT

 Trotz meiner Skepsis am Anfang hat mich der Vileda Relax Cleaning Robot zu 100% überzeugt. Er saugt kraftvoll und ausdauernd, reinigt fleißig jeden Raum und verschafft mir so mehr Zeit für andere Dinge, sei es Hausarbeit, die ich in der Zwischenzeit machen kann, eine Tasse Kaffee, die ich gemütlich trinken kann oder ein Telefonat mit meiner Freundin, das habe ich noch nie vorher gemacht (ich telefoniere während gesaugt wird – genial!). Was auch immer man mit der gewonnenen Zeit anstellt, ich finde es einfach klasse, die Zeit dafür überhaupt zu haben. Und das Dank meinem kleinen Helferlein Roby. Ich kann ihn wirklich und ohne jeden Zweifel bedenkenlos weiter empfehlen. Er ersetzt nicht die komplette Hausarbeit, da er logischerweise nicht in die Ecken kommt und auch nicht über Kopf die Saugflusen entfernen kann, aber für die tägliche Reinigung ist er einfach unschlagbar. So ist immer in jedem Raum schon mal eine Grundreinigung gemacht.

Ein riesengroßes DANKESCHÖN an Empfehlerin (erdbeerlounge.de), zum Einen, dass ich bei dem Test dabei sein durfte und so ein wirklich tolles Haushaltsgerät kennen lernen konnte, das mir viel Zeit spart und zum Anderen natürlich DANKE DANKE DANKE DANKE, dass ich ihn behalten darf. Ich kann mein Glück gar nicht fassen und freue mich einfach nur wahnsinnig, dass Roby bei mir bleiben kann. Ich schicke euch eine ganz dicke Umarmung  🙂

Und wenn ihr, meine Lieben, euch also etwas kaufen wollt, was normalerweise nicht zu kaufen ist – nämlich ZEIT – dann kann ich euch den Vileda Relax Cleaning Robot nur Wärmstens empfehlen. Er verschafft euch die Zeit für andere Dinge – ein wahres Helferlein, der Kleine!

 Also ran an die Roboter, meine Lieben – und genießt den Kaffee in aller Ruhe, während bei euch gereinigt wird.

 Bis dahin alles Liebe von mir

Eure Nati

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s